Faszination Modellbau Friedrichshafen 2015

Faszination Modellbau 2015

Wir waren wieder für euch unterwegs. Diesmal haben wir uns auf der Faszination Modellbau in Friedrichshafen umgeschaut

Von 30.10 bis 1.11.2015 wurde Friedrichshafen wieder zum Mekka der Modellbauer.  Wie jedes Jahr im Herbst fand auch 2015 die Faszination Modellbau auf dem Messegelände Friedrichshafen statt. In zwei Hallen drehte sich alles ums Thema Modelleisenbahn.

Hersteller

Natürlich nahmen auch Zahlreich namhaften Hersteller an der Ausstellung teil. Die Firma Piko zeigte den N Elektrotriebwagen GTW 2/6 „Stadler“ in der Lackierungsvariante „Teletop“. Des Weiteren wurde die N Diesellokomotive G 1206 in der Version „Veolia“ gezeigt.  An einer kleinen Testanlage konnte der innovative Digitalhandregler „PIKO SmartController®“ ausprobiert werden. Der „PIKO SmartController®“ ist baugleich mit der ESU Mobile Control II. Beide Handregler vereinen Smartphone und Fahrregler und verwenden Antroid als Betriebssystem.

Auf der Messe entdeckten wir die Firma „Jägerndorfer Collection“ aus Österreich, die sich auf die Produktion von E- und Dieselloks der ÖBB in der Spurweite HO und N spezialisiert hat. Im Maßstab 1:160 zeigten Sie mehrere Varianten der Baureihe 1014 / 1114.
Minis zeigte Eindrucksvolle VW 1600 und VW T2 Modelle im Maßstab 1:160.

Am Stand von Trix gab es aus unserer Sicht nichts besonderes zu bestaunen. Fleischmann und Roco waren nicht auf der Messe mit einem Stand vertreten.

Schauanlagen

Nationale und internationale Modellbahn Clubs und Vereine präsentierten wie jedes Jahr ihre Modellbahnanlagen von der Spur 1 bis zu zur kleinen Spur Z. Ein Highlight für jeden N-Bahner war der Nachbau der Arlbergbahn in 1:160 vom Verein www.N-spur.at aus Österreich. Die Eingleisige Strecke erstreckt sich über mehrere Module und ist  gekennzeichnet von sehr vielen Kunstbauten, die von den Erbauern sehr detaillierte und perfekte in der Spurweite N nachgebaut wurden. Die vielen Brücken und Viadukte auf der gesamten Modulanlage sind  sehr eindrücklich.

Ein Weiterer Augenschmaus  stellte die Spur 1 Anlage des Belgischen Modellahnclubs Leuvense spooreen vrienden da. Die Modulanlage zeigt zwei Szenen. Einen Bahnhof mit Lagerhallen, Lokwerkstatt und Industriegebäuden, die mit sehr vielen Details versehen waren und ein Sägewerk. Alle Gebäude wurden farblich perfekt behandelt und der Industrielle Scharm kam perfekt rüber. Viele detailliert gestaltete Szenen mit Figuren belebten die Anlage.

Aus unserer Sicht die schönste Anlage auf der Faszination Modellbau war die Stadtoldendorfer Gipsbahn, die von Herrn Walter als 0e-Anlage nachgebaut wurde. Der Gleisplan zeigt die Entwicklung der Gleisanlagen im Steinbruch Mönchköpfe der Firma Dr. Karl Würle von 1937 bis 1958.
Die Dargestellten Szenen waren einfach perfekt umgesetzt. Alles auf der Anlage wirkte stimmig und authentisch. Man kam sich vor als würde man eine Zeitreise in die unternehmen. Die vielen Details, wie z.B, die Farbflecken auf der Arbeitshose des Streichenden Mannes, die komplett eingerichtete Lokwerkstatt oder die Möbelpacker beim Umzug waren beeindruckend.

weitere Bilder von der Messe findet ihr in unserer  Bildergalerie << Weiter Bilder Faszination Modellbau>>. In einem kurzen Video haben wir unsere persönlichen Highlights der Messe zusammengestellt.

0 comments on “Faszination Modellbau 2015Add yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.