BR 120 von Fleischmann – Loktest

Man merkt, dass die BR 120 002-1 schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat, anhand der Optik und dem schwergängigen Antrieb. Doch nicht desto trotz ist die Lok eine praxistaugliche Zugmaschine.
Bewertung: ★★☆☆☆

BR 120 Technische Daten:

Hersteller / Serien-Nr.: Fleischmann 7350
Betriebs-Nr. / Betreiber: 120 002-1 (DB / Bundesbahn)
Einsatzgebiet / Typ: Intercity E-Lok
Epoche: IV (1970 – 1990)
Länge – LüP: 120mm
Antrieb / Achsfolge: 8 Räder (2 Haftreifen) / Bo´Bo
Beleuchtung: Dreilich-Spitzenbeleuchtung
Digitaldecoder: keine Vorbereitung
BR 120 von Fleischmann
BR 120 von Fleischmann
Technik:

Von der Technischen Seite bietet die BR 120 002-1 nichts besonderes. Im inneren befindet sich der Standart Fleischmann Antrieb. Der Motor treibt über eine Antriebsachse das Schnecken- Stirnradgetriebe an den Drehgestellen an und gibt die Kraft an die Achsen weiter.

BR 120 von Fleischmann, Gehäuse abgenommen
BR 120 von Fleischmann, Gehäuse abgenommen

Der Lauf ist im Gegensatz zu anderen Fleischmann Modellen sehr rau und schwergängig. Unser Modell läuft nach langer Standzeit sehr schwer an. Erst nach einer langen Fahrzeit lässt sich die Lok feiner regeln. Deshalb benötig diese Lok eine lange Einfahrzeit. Die Zugkraft geht vollkommen in Ordnung nur die Geschwindigkeit könnte etwas geringer sein, aber wir haben schon schneller Loks gesehen. Unsere BR 120 hat ein etwas zu locker sitzendes Gehäuse und verursacht dadurch einen Wackelkontakt zwischen Oberleitungsstellschraube und der Platiene. Wir wissen aber nicht ob dieses Problem nur bei unserer Lok aufgetaucht ist, oder eine generelle Schwäche der 120iger ist. Eine NEM-Schnittstelle für den einfachen Einbau eines Digitaldecoders ist Leider, auf grund des “hohen Alters” der Lok,  nicht vorhanden.

120 002 Nürnberg - Foto: H+W Brutzer
120 002 Nürnberg – Foto: H+W Brutzer

 

Optik:

Die BR 120 wird von den bekanntesten Herstellern in der Spurweite N angeboten. Diese Baureihe ist schon seit einigen Jahren auf dem Markt und schon in mehr als 10 verschiedenen Modellvarianten erschienen. Sehr oft wird die Lok für Sonderlackierungen, wie z.B. Happy Birthday Micky Mouse oder ZDF Express, benutzt. Das im Normalen Bahnverkehr übliche Modell ist die BR 120 in orientroter oder Verkehrsroter Lackierung. Wir haben allerdings, dass heutzutage nicht mehr erhältliche Modell der BR 120 002-1 in der IC- Lackierung (rot/beige) von Fleischmann. Optisch merkt man schon, dass es sich schon um ein etwas älteres Modell handelt. Die Lackierung und Beschriftung ist zwar nicht schlecht, aber mit Modellen, die in den letzten Jahren neu erschienen sind, nicht zu vergleichen. Bei unserem Modell sind leider die silbernen Dachstromabnehmer matt angelaufen. Diese Tatsache Stört das optische Bild entscheidend, deshalb wollen wir sie auswechseln und durch neue ersetzen. Optimal wäre es, wenn wir feinere Pantographen bekommen könnten, doch wir haben bis jetzt noch keinen Hersteller gefunden der diese Abnehmer herstellt. Die Lüftungsschlitzen an der Dachschräge sind sehr sauber herausgearbeitet. Die Griffstangen an den Türen sind nur angedeutet .

0 comments on “BR 120 von Fleischmann – LoktestAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Translate »